Ausbau der Schönbuchbahn – Leitung muss weichen!

24. Apr 2018

Vom Ausbau der Schönbuchbahn ist auch die ASG betroffen. Im Bereich Böblingen-Zimmerschlag führt der Ausbau mit einem zweiten Gleis zur Überbauung der bestehenden Leitung.

Einfädelung der Trinkwasserleitung in das neu verlegte Stahlrohr unter der Schönbuchbahn

Vom Ausbau der Schönbuchbahn ist auch die ASG betroffen. Im Bereich Böblingen-Zimmerschlag führt der Ausbau mit einem zweiten Gleis zur Überbauung der bestehenden Leitung aus dem Jahr 1971 mit einem Durchmesser von DN 400.
Diese Leitung versorgt über die angeschlossenen Hochbehälter der Stadt Böblingen und die Gemeinde Schönaich mit Trinkwasser aus dem Neckar- und Ammertal.

In Abstimmung mit dem Zweckverband Schönbuchbahn wurde eine neue Trasse gefunden.
Die Umlegungsarbeiten wurden innerhalb von 4 Wochen auf eine Länge von 300 Metern mit der Firma Friedrich Rebmann GmbH & Co KG, Schönaich (Tiefbau) und Christian Metzger GmbH, Magstadt (Rohrleitungsbau) ausgeführt.
Gleichzeitig hat die Versorgungsleitung nach Schönaich eine neue „Unterführung“ unter den Gleisen der Schönbuchbahn erhalten.

Nach Druckprobe und Überprüfung der Wasserqualität sind die Leitungen wieder in Betrieb. Durch die Baumaßnahme kam es zu keiner Einschränkung in der Wasserversorgung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen